Wissenswertes übers Wiegen

Ab welchem BMI habe ich Übergewicht?

Author: XXL Waage RedaktionWenn du ein Roboter bist, klicke bitte diesen Link an: Falle!

Du hast deinen BMI berechnet und hast jetzt eine Zahl – und nun? Ab welchem BMI habe ich Übergewicht? Es ist inzwischen allgemein bekannt, dass zu viel Fett im Körper schädlich für die Organe und der allgemeinen Beweglichkeit sein können.

Ein BMI von 25 zeigt an, dass Übergewicht vorliegt. Doch auch im Bereich des Übergewichtes gibt verschiedene Abstufungen und Einflussfaktoren auf die Gesundheit. Die Abstufungen sind in der Folgenden Tabelle verzeichnet.

Ab welchem BMI habe ich wie viel Übergewicht?

Übergewicht ist nicht gleich Übergewicht. Die WHO teilt verschiedene BMI-Bereiche in verschiedene Kategorien ein. Ab dem Bereich “”Übergewicht” beginnen die verschiedenen Adipositas-Grade. Je höher der Grad, desto gefährlicher das Gewicht.

KategorieBMI-Bereich
Untergewicht< 18,5
Normalgewicht18,5 – 24,9
Übergewicht25 – 29,9
Adipositas Grad I30 – 34,9
Adipositas Grad I I35 – 39,9
Adipositas Grad I I I40 +

Sollte den BMI bei 30 oder mehr liegen, so solltest du mit einem Arzt sprechen. Von diesem Zeitpunkt aus kann es eigentlich nur noch schlimmer werden. Gerne reden sich Menschen mit Übergewicht ein, dass “ein bisschen mehr” ja gar nicht so schlimm sei. Das muss letzten endlich selber mit sich selbst ausmachen, ob er den Zahlen glaubt oder nicht.

Wenn du der Meinung bist, dass der BMI generell falsch liegt, lies bitte weiter.

Faktoren für Ungenauigkeit

Immer wieder kann man an verschiedenen Stellen lesen, der BMI sei nicht geeignet Übergewicht festzustellen, da die Zahlen willkürlich von Menschen festgelegt wurden und nichts mit der Realität zu tun haben sollen.

Außerdem wird die Muskelmasse ja gar nicht berücksichtigt. Das witzige ist: Die Aussage stimmt bis zu einem gewissen Grad! Wenn du ein durchtrainierte Athlet bist, der 5 mal die Woche Krafttraining macht und seit Jahren kräftig Muskeln aufbaust – dann stimmt der BMI nicht.

Solange du aber vor dem Spiegel hoch und runterspringst und da auch nur irgendwo was wabbelt, hast du zu viel Fett an deinem Körper und solltest was dagegen tun.

Alle anderen Faktoren, wie ungenaue Waagen oder ungenaue Maßbänder spielen dabei in der Regeln keine Rolle!

Wie kann ich berechnen, ob ich Übergewicht habe?

Mit der Rechnung: [Gewicht in Kilo]/([Höhe in Meter]'[Höhe in Meter]) kann der BMI berechnet werden. Dadurch erhältst du einen Wert kg/m². Dieser Wert ist der Body-Mass-Index und kann beschreiben, ob oder wie übergewichtig ein erwachsener Mensch ist.

Die Betonung liegt dabei auf “erwachsener” Mensch. Kindergewichte können sich zwar grob an dem BMI orientieren, aber sie sind nicht so zuverlässig.

Eignet sich der BMI zur Berechnung eines Körperfettanteils?

Kann man mit dem BMI den prozentualen Anteil des Fettes im Körper festlegen? Eigentlich klingt das doch simpel: Der BMI geht von einer normalen Verteilung von Körpermasse aus und alles darüber ist doch Fett. Daher sollte doch alles, was über diesem Wert ist, dem Körperfett zugerechnet werden können?

Das mag sein. Diese Methode ist aber genauso gut oder schlecht, wie das schätzen. Besser wäre es, wenn eine Messung durch den Körper stattfindet. Dies kann schnell und einfach durch eine Körperfettwaage geschehen.


Kein Bock mehr auf Bullshit?

Das Thema “Abnehmen” wird an vielen Stellen mystifiziert: Wie viel muss man essen? Ist Keto besser als Vegan? Muss ich wirklich mir ein schreckliches Frühstück reinzwingen oder darf ich mein Kakao trinken?

Das Buch “Fettlogik überwinden” geht diese und einen Haufen mehr Themen an und bricht mit jedem “Guru”, der meint mehr zu Wissen als Wissenschaft