Leben mit Übergewicht

Bewegung für Dicke – So geht es schmerzfrei(er)!

Author: XXL Waage RedaktionWenn du ein Roboter bist, klicke bitte diesen Link an: Falle!

Es sollte allgemein bekannt sein, dass Bewegung für Dicke eine “schwere” Angelegenheit ist. Das vorhandene Fett belastet den Körper massiv und sorgt eine Einschränkung der Bewegung. Dennoch ist es auch für dicke Personen wichtig, dass diese Sport treiben können – ob jetzt zum Abnehmen oder für die allgemeine Fitness.

Die folgenden Bewegungen können von Dicken durchgeführt werden

  • Fahrrad fahren
  • Aqua Fitness
  • Training mit Gewichten
  • Ergometer
  • Wandern im flachen Gelände

Diese Sportarten gelten als besonders gelenkschonend und daher geeignet für Menschen mit zu viel Gewicht auf den Knochen. Dabei beginnt der Grenzwert bei jeder Sportart bei einem anderen Gewichtslimit. Die dicke Person, die diese Bewegungen durchführt, sollte daher immer prüfen, ob die Sportart für sie geeignet ist.

Im Folgenden werden verschiedene Punkte erklärt, die bei den Bewegungen zu beachten sind.

Fahrrad fahren für Dicke

Fahrrad fahren für Dicke wird ganz schnell sehr oft empfohlen. Die positiven Punkte sind fast schon offensichtlich: Man ist an der frischen Luft, schon die Knie und auch eine dicke Person bekommt schnell Erfolge.

Doch was oft nicht bedacht wird bei dieser Bewegung (vermutlich, weil solche Aussagen von dünnen, trainierten Menschen getätigt werden). Fahrräder haben eine maximale Belastungsgrenze! Bei sehr dicken Menschen kann diese sehr schnell erreicht werden.

Mehr zu diesem Thema kannst du auf unserer Partner-Seite zum Thema E-Bikes finden: E-Bikes für Übergewichtige (P.S.: Man kann auch die Motoren abschalten)

  • Maximales Gewicht für diese Bewegung: Kommt auf die Belastbarkeit des Rads an.
  • Geeignet für: Anfänger (die Fahrrad fahren können)
  • Es wird ein geeignetes Fahrrad benötigt und das eigene können, kann schnell überschätzt werden.

Aqua Fitness für Dicke

Dicke können sich auch mit der Bewegung im Wasser wohlfühlen. Dabei verhilft das Wasser zu einem gewissen Auftrieb, sodass nicht mehr die gesamte Last des Gewichtes bei der Bewegung auf den Körper wirkt.

Die Grenze der einzelnen Person liegt in dem persönlichen Trainingsstatus. Wobei ich aus Erfahrung sagen kann: Leider sind in solchen Kursen oft alte Damen, die lieber quatschen, als sporteln. Oder sie haben nicht wirklich Lust auf Bewegung und der Trainer passt die Bewegung darauf an – wer nicht gerade ein blutiger Anfänger ist, dürfte unterfordert sein.

Aber: Erst ausprobieren! Dann meckern!

  • Maximales Gewicht dieser Bewegung: Der Körper sollte an Land erst nach Belastung schmerzen geben.
  • Geeignet für: Anfänger und Wasserratten
  • Kurse können schnell unterfordern, wenn es der falsche ist. Als Einstieg in die Bewegung für Dicke sehr geeignet.

Training mit Gewichten

Training mit Gewichten ist eine gute Möglichkeit der Bewegung für dicke Menschen. Die Rede ist nicht davon mit den Gewichten in der Hand verschiedene Übungen zu machen und durch den Raum zu “rennen”, sondern bewusstes und gezieltes Krafttraining einzelner Muskeln.

Dabei werden nur wenige Muskeln oder gezielt eine Muskelpartie angesprochen und trainiert. Der Rest der Körper wird nicht belastet. Dabei ist es natürlich absolut wichtig, dass die Bewegung der Übung so korrekt wie möglich ausgeführt wird.ausgeführt.

Das Training mit Hanteln fördert die eigene Körperwahrnehmung und die bessere Kontrolle über den eigenen Körper – wenn es richtig gemacht wird.

  • Maximales Gewicht dieser Bewegung: Keine allgemeine Grenze bekannt. Ist von der einzelnen Übung abhängig.
  • Geeignet für: Alle, die es Wissen wollen. Muskelkater ist regelmäßig vorprogrammiert.
  • Es ist unbedingt erforderlich, dass die Übungen korrekt ausgeführt werden! Hier sollte die Hilfe eines Coaches in Anspruch genommen werden.

Ergometer mit Übergewicht

Beim Ergometer führt man eine Bewegung aus, die die Arme im gleichen Takt mit den Beinen bewegt. Da die Muskulatur geführt wird, liegt eine Schonung der Gelenke vor.

Dennoch muss der Körper aufrecht gehalten werden und es wird eine Geh-Bewegung nachgeahmt. Massiv dicke Menschen, die Probleme beim Gehen und stehen haben, können hier an ihre Grenzen kommen. Allerdings: Das Ergometer ermöglicht eine Bewegung, die von den hier vorgestellten Übungen am meisten Kalorien verbraucht und das Herz-Kreislaufsystem stärkt.

  • Maximales Gewicht dieser Bewegung: Begrenzt durch die Belastbarkeit des Gerätes und der eigenen Fitness
  • Geeignet für: Menschen mit leichtem Übergewicht
  • Wer diese Übung machen kann, sollte diese Übung durchführen. Gerade moderat dicke Personen können davon profitieren.

Wandern im flachen Gelände

Bewegung im flachen Gelände ist für die Dicken geeignet, die sich ohne Schmerzen bewegen können. Du gehörst zu der Gruppe, wenn du dich fragst: “Spazieren gehen kann wehtun?” Ja. Kann es. Wenn zu viel Gewicht vorliegt oder eine andere Einschränkung die Bewegung hindert.

Die Betonung liegt dabei auf “flaches Gelände”. Es sollten keine steilen Steigungen dabei sein. Wie hoch eine Steigung sein darf, hängt natürlich stark von der eigenen Person ab.

Eine Treppenstufe hat eine Steigung von ca. 30%. Die Landschaft, in der die Bewegung stattfindet, sollte diese Steigung nicht übersteigen. Norddeutsche Bewohner sind den Alpenbewohner da klar im Vorteil.

  • Maximales Gewicht der Bewegung: Die Grenze ist die persönliche Fitness
  • Geeignet für: Menschen, die gerne draußen sind
  • Diese Bewegung ist eine natürliche Bewegung für den Menschen und kann von Dick und von Dünn auch neben anderen Sportarten durchgeführt werden